Walter Brughelli, unser Mittarbeiter, Platziert sich auf dem 2 Podest am letzten Banked Slalom Valle Nevado in Chile.

Mit CHASKEE den Nacken perfekt geschützt. Beim Wandern, Laufen und jede Outdoor-Aktivität

🌞 Extra long neck protection
🌞 Inside mesh, one size fits all
🌞 UV protection 60+

📸Chaskee Desert Cap in Maze design

Die neuste CHASKEE Design und Modell können jetzt über unser B2B-Online-Shop vorbestellt werden oder sind in den jeweiligen Showroom ersichtlich:

TMC Fashion Square AG
SHOWROOM 300 (Stock 3)
Thurgauerstrasse 117
8152 Glattpark (Opfikon)
Ansprechpartner: Sonja Binder
078 619 98 58 absolut@sportfashion.ch

Dents du Midi Aigle
SHOWROOM R24 (rez-de-chaussée)
Route d’Ollon 57
1860 Aigle
Ansprechpartner: Gabriele Guzman
076 360 54 25 gabriele@contactbuff.ch

@zachmiller38

@nuriapicasoficial

Der UTMB® ist das Trail-Erlebnis der Superlative, das unumgängliche Treffen der Trailer aus aller Welt. Jedes Jahr kommen die Spitzenathleten des Traillaufes nach Chamonix, ebenso wie 10 000 andere leidenschaftliche Trailer, um an einem der 7 Läufe teilzunehmen.

https://utmbmontblanc.com/de

Im März 2018 war mehr als die Hälfte von Puerto Rico noch ohne Strom. Um den noch Bedürftigen zu helfen, besuchten der Geschäftsführer der MPOWERD Inc., Seungah Jeong, und Mitgründer John Salzinger Mitte März die Insel, um mit ihren Partnern vor Ort, die LUCI-Lampen an die betroffenen Haushalte zu verteilen.

Seit 2015 kann das gesamte Angebot an Aufblasbaren Sonderlampen bei uns bezogen werden. Für weitere Informationen kontaktiere uns direkt:

info@contactproduction.ch

 

 

 

  • braucht weder Akkus noch Eis
  • patentierte Gel-Einlage in den Seitenwänden, um die Temperatur 10 Stunden lang zu halten
  • die faltbaren Taschen gefrieren im Kühlschrank nach 12 Stunden.
  • reissverschluss zum Speichern von Wärme und Luft
  • mit Riemen zum Anbringen an Kinderwagen oder Griffe

CHASKEE erreicht Spitzenwerte in Sachen UV-Schutz. Die Caps besitzen einen hohen Tragekomfort, haben eine sehr gute Passform und sind waschbar bei 40°C. Mit seinen hoch funktionellen Eigenschaften sind sie perfekt geeignet als Kopfbedeckung bei vielen Outdoor Aktivitäten. Sei es auf Bergwanderungen, auf Reisen, am Strand oder einfach nur als schickes Accessoire in der Freizeit.

Hier zum Katalog.

Mit der CHASKEE Neopren Visor Caps Collection 2019 bieten wir dem Kunden einen Sonnenschutz bis zu UPF 80. Verschiedene Modelle bieten zudem einen zusätzlichen Nackenschutz an. Beim Junior CHASKEE Sahara-Modelle spenden wir zudem CHF 2.- an Kinderkrebs Schweiz.

Die neuste CHASKEE Design und Modell können jetzt über unser B2B-Online-Shop vorbestellt werden oder sind den jeweiligen Showroom erschlich:

TMC Fashion Square AG
SHOWROOM 300 (Stock 3)
Thurgauerstrasse 117
8152 Glattpark (Opfikon)
Ansprechpartner: Sonja Binder
078 619 98 58 absolut@sportfashion.ch

Dents du Midi Aigle
SHOWROOM R24 (rez-de-chaussée)
Route d’Ollon 57
1860 Aigle
Ansprechpartner: Gabriele Guzman
076 360 54 25 gabriele@contactbuff.ch

In Andorra eine weitere TOP Leistung von Carina Cappellari, unsere BUFF Ambassador.

 

Booom! Even tho I freaking earned this medal with close to 90k and 6k climb (55.92mi- 20k ft) I still feel like its incomplete. I have never had a stronger, smarter run before up until 75k (46.6mi) it could not have been any better. I crushed all the climbs, ran great downhill and only 25k and 700m climb left, when a crazy mountain-thunderstorm hit us. Lightnings so close you could grab them. – Race got paused and we got „parked“ for two hours in a bunker-like room, I was wet and starting to freeze, my lips turned blue and I was shaking. – Everything was shit. – At one point, we had to hike down to a gathering point where the race got „started“ again on a shortened distance – but with no relevant finishing time – ranking whatsoever. From there on, I suffered. Like massively. My legs were cold and cramped up, my stomach got super bad and the last 15k I ran on mental energy only. Yes. Yes, I finished, I got a medal, the timeout, the long fast downhill and the last climb made us earn the medal. But I can honestly say: I am shattered, frustrated and feel like I got taken away something, because I would have ran into top 100 I am very sure. – Never the less, the race organisation was outstanding, the people from @eigerultratrail are absolutely amazing – and I am, after all, happy with my performance… – This will take some serious recovery time. – Thank all of you for following this mad day, thank all of you for your messages. – Swan pants are king pants. – #ultrarunning #running #eigerultratrail #mountainrunning #grindelwald #switzerland #swanpants #followyourheart #followyourdreams

A post shared by Janne William Wetzel (@jwet_running) on

Die Tourismuspolitik kann nur erfolgreich sein, wenn sie einen differenzierten Ansatz verfolgt und Lösungsansätze für die spezifischen Probleme des Tourismus in den Berggebieten entwickelt. Die Strategie muss daher unter diesem Blickwinkel konkretisiert werden. Die zwölf Thesen, die in diesem Dokument vorgestellt werden, können dafür als Grundlage dienen:

1. Kooperationen: Ohne Kooperationen sind die Tourismusdestinationen im Berggebiet nicht überlebensfähig
2. Preisliche Wettbewerbsfähigkeit: Gleich lange Spiesse steigern die preisliche Wettbewerbsfähigkeit
3. Angebotsgestaltung: Ein ganzjähriges Angebot sichert die touristische Wertschöpfung
4. Digitalisierung: Digitalisierung darf nicht ein Schlagwort bleiben
5. Mobilität: Der Bergtourismus ist auf eine ausgezeichnete Verkehrserschliessung angewiesen
6. Synergien: Sektorübergreifende Ansätze schaffen eine Win-winSituation
7. Förderinstrumente: Ein stärkerer Fokus der Förderinstrumente auf Projekte und Angebotsgestaltung ist notwendig
8. Infrastrukturen: Öffentliche Investitionen bedürfen übergeordneter Entwicklungsstrategien
9. Tourismusbewusstsein: Die Bevölkerung leistet einen entscheidenden Beitrag an die Tourismusentwicklung
10. Touristischer Arbeitsmarkt: Eine bessere Verankerung des Tourismus im Bildungssystem und innovative Beschäftigungsmodelle stärken den touristischen Arbeitsmarkt
11. Nachhaltigkeit: Das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit sichert die Zukunft des Bergtourismus
12. Regulierungen: Der Abbau administrativer Lasten senkt den Kostensockel der Tourismusunternehmen

Hier zum Dossier.

Quelle: Schweizer-Tourismus Verband