Booom! Even tho I freaking earned this medal with close to 90k and 6k climb (55.92mi- 20k ft) I still feel like its incomplete. I have never had a stronger, smarter run before up until 75k (46.6mi) it could not have been any better. I crushed all the climbs, ran great downhill and only 25k and 700m climb left, when a crazy mountain-thunderstorm hit us. Lightnings so close you could grab them. – Race got paused and we got „parked“ for two hours in a bunker-like room, I was wet and starting to freeze, my lips turned blue and I was shaking. – Everything was shit. – At one point, we had to hike down to a gathering point where the race got „started“ again on a shortened distance – but with no relevant finishing time – ranking whatsoever. From there on, I suffered. Like massively. My legs were cold and cramped up, my stomach got super bad and the last 15k I ran on mental energy only. Yes. Yes, I finished, I got a medal, the timeout, the long fast downhill and the last climb made us earn the medal. But I can honestly say: I am shattered, frustrated and feel like I got taken away something, because I would have ran into top 100 I am very sure. – Never the less, the race organisation was outstanding, the people from @eigerultratrail are absolutely amazing – and I am, after all, happy with my performance… – This will take some serious recovery time. – Thank all of you for following this mad day, thank all of you for your messages. – Swan pants are king pants. – #ultrarunning #running #eigerultratrail #mountainrunning #grindelwald #switzerland #swanpants #followyourheart #followyourdreams

A post shared by Janne William Wetzel (@jwet_running) on

Die Tourismuspolitik kann nur erfolgreich sein, wenn sie einen differenzierten Ansatz verfolgt und Lösungsansätze für die spezifischen Probleme des Tourismus in den Berggebieten entwickelt. Die Strategie muss daher unter diesem Blickwinkel konkretisiert werden. Die zwölf Thesen, die in diesem Dokument vorgestellt werden, können dafür als Grundlage dienen:

1. Kooperationen: Ohne Kooperationen sind die Tourismusdestinationen im Berggebiet nicht überlebensfähig
2. Preisliche Wettbewerbsfähigkeit: Gleich lange Spiesse steigern die preisliche Wettbewerbsfähigkeit
3. Angebotsgestaltung: Ein ganzjähriges Angebot sichert die touristische Wertschöpfung
4. Digitalisierung: Digitalisierung darf nicht ein Schlagwort bleiben
5. Mobilität: Der Bergtourismus ist auf eine ausgezeichnete Verkehrserschliessung angewiesen
6. Synergien: Sektorübergreifende Ansätze schaffen eine Win-winSituation
7. Förderinstrumente: Ein stärkerer Fokus der Förderinstrumente auf Projekte und Angebotsgestaltung ist notwendig
8. Infrastrukturen: Öffentliche Investitionen bedürfen übergeordneter Entwicklungsstrategien
9. Tourismusbewusstsein: Die Bevölkerung leistet einen entscheidenden Beitrag an die Tourismusentwicklung
10. Touristischer Arbeitsmarkt: Eine bessere Verankerung des Tourismus im Bildungssystem und innovative Beschäftigungsmodelle stärken den touristischen Arbeitsmarkt
11. Nachhaltigkeit: Das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit sichert die Zukunft des Bergtourismus
12. Regulierungen: Der Abbau administrativer Lasten senkt den Kostensockel der Tourismusunternehmen

Hier zum Dossier.

Quelle: Schweizer-Tourismus Verband

Zukunftsforscher Prof. Bernd Thomsen auf dem ISPO Digitize Summit:

Die frei werdende Zeit wird neben sozialen Aktivitäten vor allem mit Sport gefüllt werden.

Im Jahr 2050 werden die Menschen nur noch durchschnittlich drei statt acht Stunden arbeiten. Das prophezeit der Zukunftsforscher Prof. Bernd Thomsen in seiner Keynote auf dem ISPO Digitize Summit in München. Die wichtige Botschaft des Innovationsexperten für die Sportindustrie findes Du hier (ISPO.COM).

BUFF®, Headwear Spezialist, stellt in der SS19 Kollektion ein neues Material vor: CoolNet UV+. Dieses biete einen maximalen Komfort bei warmen Bedingungen mit schnell trocknender Technologie und Kühleffekt. Eine ganz neue Kids Caps Kollektion ergänzt das Kappen Angebot.

Dank der feuchtigkeits-regulierender Eigenschaft des CoolNet UV+ und des hohen Sonnenschutzes von UPF50+ eignet sich das Tuch perfekt für die Sommermonate. Das 4-Wege-Stretch Multifunktionstuch von BUFF® ist ultra-leicht und 100% Recycling Mikrofaser.

Highlight der Run Caps Modelle ist eine völlig nahtlose, atmungsaktive und schnell trocknende Kappe: One Tuch Cap. Das Modell ist vielseitig und verfügt über ein reflektierendes Logo für eine bessere Sichtbarkeit.

Eine umfangreiche Kids Cap Kollektion ergänzt die letztjährige lancierte BUFF® Kappen Kollektion. Die Junior Caps bieten Sonnenschutz und können individuell je Kopfgrösse eingestellt werden.

Für Läufer ist die Auswahl besonders variantenreich, sechs Silhouetten sind in der BUFF Kollektion: Run Cap, Pro Run Cap, Pack Run Cap, Trucker Tech Cap, Visor und Pack Run Visor, da ist für jede Kopfform und den persönlichen Komfortanspruch ein passendes Cap dabei.

Die meisten Kollektionsteile weisen einen hohen Lichtschutzfaktor auf und sind zudem zuverlässig atmungsaktiv auch bei extremen Witterungsbedingungen – so bleibt der Kopf auch bei fordernden Trainingseinheiten kühl und optimal geschützt. Das Pro Run Cap kommt mit einer zusätzlichen Innovation daher: Hier wurde ein Brilleneinschub integriert.

Zwei Stricklagen neutralisieren die Reibung und leiten Feuchtigkeit ab. Von RYWAN, Spezialist für Hightech-Socken mit mehr als 60 Jahren Erfahrung.

Beim Wandern, Laufen, Klettern,… In diesen Zwei-Lagen-Socken sind die Füsse optimal vor Blasen geschützt. Dazu ist die Innensocke aus besonders weichem, atmungsaktivem Coolmax (Polyester) gestrickt und sitzt wie eine zweite Haut.

Die Aussenlage aus robusten Dryarn-Mikrofasern (Polypropylen) leitet Feuchtigkeit ab und ist so verbunden, dass sie sich gegen die Innensocke bewegt.

Die Reibung findet zwischen den Sockenlagen statt und nicht zwischen Socke und Fuss. Und die Füsse bleiben trocken.

Patentierte Klima-Technologie: funktioniert wie eine Luftpumpe im Schuh.

Durch vier mikroperforierte Klimazonen auf und unter dem Fuss wird bei jedem Schritt die komprimierte, mit Feuchtigkeit angereicherte Luft ausgestossen und frische Luft strömt ein. Ein Test nach ISO-Norm (9237) bestätigt eine bis zu 251 % höhere Atmungsaktivität gegenüber Socken ohne Climasock™-Technologie.

Komfortabler, druck- und rutschfreier Sitz. Dauerhaft formstabil.
Der weiche, dehnbare Rippenbund ist rutschfest ohne einzuschnüren und verhindert Blutstau und schmerzhaften Druck. Mit Gewölbeunterstützung durch elastischen Bund im Mittelfussbereich, extra flacher, druckfreier Zehennaht und anatomisch geformter Ferse. Aus 42 % Dryarn Polypropylen, 34 % Polyamid und 24 % Coolmax Polyester. Maschinenwaschbar.

Von RYWAN, Spezialist für Hightech-Socken und Ausstatter der französischen Ski- und Bergsteiger-Schulen.

Erhältlich in verschiedene Farbe und Grössen.

Unsere BUFF Amassador Victoria Kreuzer gewinnt alle Rennen am Epic Ski Tour 2018.

Bei Kauf von einem Junior Sahara CHASKEE Cap spendet Contact & Production 2 Franken an Kinderkrebs Schweiz.

Produktdetails:

  • Lässt sich sehr klein zusammenfalten, passt in jede Tasche
  • Neopren Visor
  • Nackenschutz
  • UPF80 Sonnenschutz (Standard 801/80)
  • Schnell trocknend
  • One size fits all
  • Material: 100% Mikrofaser
  • In verschiedenen Farben und Design erhältlich

Die 2017 präsentierte Technologie wird in diesem Sommer durch die Produkte Pack Treck Cap und Bike Cap erweitert.

2017 präsentierte BUFF® – Erfinder der multifunktionellen Kopfbekleidung – ein neuartiges Konzept, das die Sportaccessoire-Welt revolutionierte: Packable Caps.
Die Pack Run Cap und der Pack Run Visor waren die ersten beiden Modelle, die neben einem UPF 50, hoher Atmungsaktivität und dem perfekten Tragekomfort auf ein Minimum verpackt werden können. Der Clou der Packable Serie: ein einzigartiger „intelligenter“ Schirm, der immer wieder in seine Ursprungsform zurück springt, wenn man ihn zusammenfaltet. Somit lassen sich die Modelle dieser Serie auf ein Kleinstmass komprimieren und sind dadurch der optimale kleine Begleiter bei jeder Outdooraktivität.

Für diese Sommersaison 2018 erweitert BUFF® seine Produktpalette „Packable“ mit den neuen Modellen Pack Treck Cap und Pack Bike Cap.

Die neue BUFF Pack Treck Cap wurde speziell an die Bedürfnisse für Wander- oder Trekkingtouren angepasst. Ein etwas breiteres Schild sorgt für einen verbesserten Schutz gegen Sonneneinstrahlung. Das innenliegende Schweissband und die seitlichen Paneelen aus Fastwick Extra + bieten eine optimale Atmungsaktivität. Die ideale Passform gewährleistet der Verschluss am Hinterkopf, der individuell eingestellt werden kann. Natürlich verfügt diese Cap über einen UPF 50 und schützt damit vor UV Strahlen.

Demgegenüber verfügt die BUFF® Pack Bike Cap, die speziell für den Radsport entwickelt wurde, über ein elastisches durchlaufendes Innenband. Es kann daher bedenkenlos und ohne Druckstellen auch unter dem Radhelm getragen werden. Auch dieses Modell ist klein packbar und passt damit in jede Trikotasche.

Die Evergreens aus 2017 sind auch in diesem Sommer der Renner!

Die BUFF® Pack Run Cap bietet einen Sonnenschutz von UPF 50 an der Stirn und auf dem Oberkopf. Maximale Atmungsaktivität durch Fastwick Extra + Gewebe an den Seiten, reflektierende Details für mehr Sichtbarkeit. Das Volumen beträgt zirka 99 cm3 und entspricht in etwa einem Drittel einer Limonadendose.

Der BUFF® Pack Run Visor lässt jedes Trailrunner Herz höher schlagen. Extrem leichtes Gewicht lässt sich ganz klein zusammenfalten und ist zudem noch hochfunktionell. Optimales Feuchtigkeitsmanagement kombiniert mit schneller Trocknung und antibakterieller Polygiene® Behandlung macht diese Schirmmütze von BUFF® zu einem Must-Have für den sportlichen Einsatz am Berg und im Tal. Komfortnähte maximieren das tolle Tragegefühl und verhindern unangenehme Reibung. Das reflektierende Frontlogo erhöht zudem die Sichtbarkeit bei schwachem Licht und Dämmerung.